„Neuschwansteiner“ Bier, königlich gebraut

Das OLG München urteilte zu der Frage, ob ein Bier mit der Bezeichnung „Neuschwansteiner“ und der Angabe: nach der “Méthode Royale gebraut“ angeboten und beworben werden darf.